Erbvertrag

Die Erbfolge können Sie außer durch Testament auch durch einen Erbvertrag regeln. Dabei wird ein Vertrag mit dem oder den eingesetzten Erben geschlossen, um so dem „Vertragserben“ schon zu Ihren Lebzeiten die Erbschaft rechtlich zu sichern. Allerdings können vertragliche Anordnungen im Gegensatz zu den Testamenten aufgrund der gegenseitigen Bindungswirkung nicht einfach frei widerrufen werden können. Im Erbvertrag können alle Verfügungen getroffen werden, die auch in einem Testament möglich sind. Im Gegensatz zum Testament sind aber bestimmte Anordnungen, nämlich die vertragsmäßigen Verfügungen (z.B. Erbeinsetzung, Vermächtnis, Auflage) bindend. Um später Streit zu vermeiden, sollte mit anwaltlicher Hilfe ermittelt werden, ob und inwieweit eine gegenseitige Bindung gewollt ist oder ob nur eine einseitige Verfügung vorliegt, welche gerade nicht bindend und damit jederzeit widerrufen werden kann.

« Back to Glossary Index