Kindesunterhalt

Der Bedarf des Kindes richtet sich nach den Lebensverhältnissen der Eltern, wenn es noch keine selbständige Lebensstellung erreicht hat. Der Bedarf von Kindern, die im Haushalt der Eltern leben, wird nach Tabellen (siehe Düsseldorfer Tabelle, die auf gesetzlichen Regelbeträgen aufbaut), die nach Alter des Kindes und Einkommen der Eltern aufgebaut sind, bemessen. Die Art des Unterhalts kann Betreuungs- Bar oder Naturalunterhalt sein, wobei die Unterhaltsarten gleichwertig sind. Gedeckt werden muss der gesamte Lebensbedarf, d.h. Wohnung, Verpflegung, Kleidung, Betreuung, Erziehung, Bildung, Ausbildung, Gesundheits- und Krankheitsvorsorge.

Zu unterscheiden sind weiter der Minderjährigen- und Volljährigenunterhalt, dort die privilegiert volljährigen Kinder zwischen Vollendung des 18. und 21. Lebensjahres, die unter bestimmten Voraussetzungen mit minderjährigen Kinder gleichgestellt werden.

Die Höhe richtet sich nach der sog. DÜSSELDORFER TABELLE.

« Back to Glossary Index